Default Kopfbild

Titel Internet Gästebuch mit Füller

Bitte beachten Sie, dass die Stadt Hann. Münden nur die Äußerungen veröffentlichen wird, die keinen strafbaren,
ehrverletzenden, rassistischen oder pornografischen Inhalt besitzen und nicht als Werbung aufzufassen sind!

 

 Neuer Gästebuchbeitrag    Gästebuch der Stadt Hann. Münden
largegirls (largegirls@aol.com) aus: Bremen
Hallo liebe Stadtväter, über das Großfeuer war ich sehr geschickt. Toll, daß nicht noch mehr passiert ist, dank der Einsatzkräfte. Nun würde ich gern etwas spenden, als sogenannter Mündener Zwieback fühle ich mich immer noch meiner Heimatstadt sehr verbunden, ich kann aber keine Bankverbindung finden.
Bitte um Angabe, damit ich einen kleienn Obolus geben kann.
Freundliche Grüße aus dem hohen Norden in meine alte Heimat
largegirls
Antwort:
Liebe(r) Gästebuchschreiber(in),
vielen Dank für die e-mail. Die Stadt Hann. Münden hat bei der Sparkasse Münden ein Spendenkonto für die Brandopfer eingerichtet:
Kontonummer: 638
BLZ 260 514 50
Bei Verwendungszweck bitte angeben: "Spende für mildtätige Zwecke - Brandnacht 04. Mai 2008".
Bis zur Höhe von 100.- Euro gilt der Einzahlungsbeleg als Spendennachweis für das Finanzamt. Bei höheren Spenden kann die Stadtverwaltung auf Anrtag eine Spendenbescheinigung ausstellen.
Mit freundlichen Grüßen und einem herzlichen Dank für die Hilfsbereitschaft.

FAG- Internet
Julia Bytom
2008-05-08 12:12:57

Peter (schmusi-bu@web.de) aus: Hann. Münden
Ein herzliches Dankeschön an die Rettungskräfte, die unsere Stadt beim Großbrand vor noch mehr Schäden bewahrt haben.
Eine solche Katastrophe macht einem zumindest eine Zeit lang bewusst, wie schnell man vor dem Nichts stehen kann. Hoffen wir, daß sich so etwas nicht wiederholt...
2008-05-08 08:58:10

Ulrike Visser (uvisser@msn.com) aus: Rapid City, SD USA
Ich bin 1957 in Hann.-Muenden geboren. Meine Eltern wohnten damals in einem HAus, was "Goethehaus" genannt wurde. Meine Ich war zu klein, um davon noch Erinnerungen zu haben, aber als wir wegzogen blieb meine Omi in der Tanzwerderstrasse wohnen. Meine schoensten Kindheitserinnerungen habe ich von den Besuchen mit ihr. Wie oft sind wir in den Bergen herumgekraxelt, haben am Weserstein gesessen und wie oft hat sie mit das Weserlied an der Weserliedanlage gesungen... Muenden wird immer das Sinnbild meiner Kindheit bleiben, auch wenn ich jetzt so weit weg in den USA wohne...
2008-05-05 21:54:54

Ihr Name (Ihre EMail Adresse) aus: Ihr Wohnort
ich wollte im internet gucken wann das hochbad aufmacht,habe aber nur eine seite von 2006 und 2007 gefunden könnt ihr die bitte aktualisieren?
Antwort:
Das Hochbad wir in diesem Jahr am 10. Mai eröffnet.
2008-05-03 13:15:42

Tullio pontalti (tullio.pontalti@freenet.de) aus: xcxcxcxc
Hallo Liebe Hann. Múndenund Lieben Múndener, ich hátte nie gedacht diese Stadt und Euch so zu vermiessen, nach 18 Jahre ist Hann. Múnden doch meine Heimat.
ich danke alle Freunde, Kúnden, fúr Die unterstúrzung in Diese viele Jahre.
Cappuccino e Gelato

2008-04-16 18:23:55

Heinz Schimanski (heinz.schimanski@ t-online.de) aus: 55452 Windesheim
Frage:Gibt es an der 825 Jahrfeier der Stadt auch
einen Beitrag der ehemaligen Kurhessen-Kaserne.
Antwort:
Antwort: Ja, es wird eine Ausstellung der ehemaligen Pioniere in der St. Ägidienkirche (ehemalige Garnisonskirche) geben. Geplant ist die Öffnung am Samstag, 05. und Sonntag, 06. Juli 2008. Mehr Informationen erhalten Sie bei der Kameradschaft Deutscher Pioniere e.V. Im Internet: www.muendener-pioniere-kurhessenkaserne.de
Mit freundlichen Grüßen
FAG Internet
2008-04-02 16:41:33

Derek Morris (Genxcat@aol.com) aus: Onalaska, Wisconsin, U.S.A
Hello to those that can read English. I was born here in Hann Muenden, and have visited many times. My family is from Lippoldshausen, not far from Hann Muenden. I love coming here to see all the sights that I remember from my trips there, and I hope to bring my family there someday.
Antwort:
Dear Mr. Morris,
if you like to come back to "Lippoldshausen", you can use the web-site www.lippoldshausen.net.
Best wishes from Hann. Münden
FAG-Internet


2008-04-02 15:33:14

René Lohse (hdr.lohse@online.de) aus: Dörnten
Hallo ich bin 9 Jahre alt und meine Klasse macht am 2.April in Hann.Münden Klassenfahrt. Wir werden in der Jugendherberg eübernachten u.s.w. . René Lohse aus der 4.Klasse
Antwort:
Hallo René,
wir freuen uns auf deinen Besuch mit deiner Klasse! Schreib uns doch nachdem ihr hier wart, wie es euch gefallen hat! Wo kommt ihr her? Viel Spaß in Hann. Münden.
Bis bald,
FAG Internet
2008-03-08 14:04:11

Bodo Redlin (online@bodo-redlin.de) aus: Preetz/Holstein
Wie steht es eigentlich um die Nachforschung i. S. Rücknahme der Ehrenbürgerschaft von Adolf Hitler?
Unwohlsein kommt auf. Junge Soldaten und Polizisten bei Vereidigungen, Menschen bei den jährlichen Gedenkfeiern an der Rotunde und Zuhörer bei vielen, vielen anderen Gelegenheiten haben über Jahrzehnte den ergriffenen Worten von Stadtvertretern gelauscht, und irgendwie war er immer dabei, der Ehrenbürger Adolf. Ich will nun nicht gleich Fensterreden unterstellen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die Redner alle Unwissende waren. Stadtobere, die genau wissen, wann in der Mündener Fußgängerzone Stühle draußen stehen dürfen und wann nicht, die haben ja wohl auch Kenntnisse über noch wichtigere Dinge. Erinnerungszeichen hat es genug gegeben: Die Ehrenbürgerschaft von Adolf Hitler war seit 1945 in allen Teilen der Republik ständiges Thema, schließlich wollte man in rund 4000 Städten und Gemeinden diesen Makel wieder loswerden. Die einen waren clever, da klappte es schnell, auch wenn es dabei mitunter nicht haltbarer rechtlicher Konstruktionen bedurfte, die anderen versuchten es einfach mit Totschweigen. Das Image hätte ja Schaden nehmen können! Gegenüber dem Respekt vor den Opfern des Naziregimes in Hann. Münden und weltweit anderswo wäre eine derartige Haltung pervers. Die hat es hier natürlich auch nicht gegeben, beweisbar wäre sie schon gar nicht.

In Hann. Münden mauert man aber anscheinend immer noch. Ich hatte jetzt für den Artikel „Hann. Münden“ der freien Enzyklopädie Wikipedia eine Liste der Ehrenbürger der Stadt bei der Pressesprecherin angefordert. Ich erhielt sie auch prompt: Eine Liste aller Ehrenbürger nach 1945! Nichts dazugelernt? Die Vergangenheit holt alle ein. Wenn man demnächst 825 Jahre Stadtgeschichte feiert, wird auch der/die Letzte feststellen, dass es Höhen und Tiefen gegeben hat. Es sollten aber nicht nur die Höhen genannt werden. Irgendwie muss man Geschichte auch annehmen. Wir sind leider nicht nur das Volk Goethes und Schillers!

Antwort:
Sehr geehrter Herr Redlin,
Sie haben eine Liste der Ehrenbürger nach 1945 erhalten, weil eine Vorgängerliste der Ehrenbürger vor 1945 nicht auffindbar ist.
FAG-Internet
2008-02-13 23:55:22

Wilhelm Cramer (orketal@t-online.de) aus: 59964 Medebach
Für diese schöne Stadt ist der Internetauftritt ERBÄRMLICH. Auch dieses Gästebuch. Da ich in Höxter bei der BW war kenne ich HM bereits seit 1968 und bin regelmäßig einmal jährlich in der Stadt. Jetzt suchte ich eine Unterkunft für den August 2008 um ein paar Tage länger zu bleiben, auf dieser HOMPAGE NICHT MÖGLICH. SCHADE
Antwort:
Sehr geehrter Gästebuchnutzer,
herzlichen Dank für Ihre kritischen Worte. Was ich leider weniger verstehe ist Ihr Hinweis auf die "unmögliche" Zimmersuche im August 2008. Auf der Startseite finden Sie eine Eingabemaske für die Zimmersuche und unter dem Stichwort "Touristik" erhalten Sie die Telefonnummern der Kolleginnen und Kollegen im Touristik Naturpark Münden e.V. Die Tourist Info ist unter der telefonnummer 05541-75 313 oder -314 zu erreichen.
2008-02-11 05:21:19

Pionier KlausFischer (katerbolz@unitybox.de) aus: Lünen Westf.
Hallo Mündener.Ich war Soldat in der Kurhessen-Kaserne.
Genau Pz. Pi. Kp. 50 Im Jahre 1976 Es war eine schöne Zeit
Ich habe diese Stadt in guter Errinnerug.Viele Grüße!
2008-02-10 16:58:31

Christoph (christoph.kiess@gmx.net) aus: Schorndorf
Guten Tag. Münden ist eine sehr schöne Stadt und ich besuche diese Stadt 2 bis 3 mal im Jahr seit 20 Jahren.Das Stadtbild hat sich gravierend verändert.Fast jedes zweite Haus in der Innenstadt steht leer und verkommt.Wenn Haus um Haus aufgekauft und dann leer gelassen wird, ist es nur noch eine Frage der Zeit bis Münden eine Geisterstadt ist.Klar ist die Region wirtschaftlich nicht die stärkste, aber mann kann versuchen das Stadtbild dennoch aktraktiv zu gestalten.Es kann nur noch besser werden. Ich werde die nächsten 20 Jahre natürlich wieder kommen. Münden, Alles Gute.
2008-01-24 09:01:17

Sascha Kuchenbuch (S.Kuchenbuch@web.de) aus: Dortmund
Liebe Gestalter des Mündener Internetauftritts! Wie aus dem letzten Eintrag wieder einmal hervorgeht ist das Volk der Deutschen scheinbar wirklich eines der ewigen Nörgler und Mäkler.Tannenbaumabfuhr......wirklich hochgradig wichtig!Ich jedenfalls besuche diese seite regelmässig und gerne und werde dies auch weiterhin tun. Einen schönen Gruß aus dem Ruhrgebiet.
2008-01-17 14:51:32

Torsten Koch (bbw01@Mac.com) aus: hann..münden
schade, das auch diese neue homepage wieder mal ein wenig am Ziel vorbei gegangen ist. Wenig repräsentativ und tourismusfördernd, sehr verwaltungslastig und noch weniger bürgernah. Aktuelle Termine wie z.b. Tannenbaum Abfuhr sind nicht zu finden, dafür aus 2004 was über Brenntage. Hier besteht massiver Handlungsbedarf!
2008-01-13 11:17:37

Heiner Simonsen (heiner.simonsen@t-online.de) aus: Lingen
Die Bezeichnung Hann. Münden finde ich despektierlich und
dass Sie selbst Ihre Stadt so nennen, dafür habe ich kein
Verständnis, denn das zeigt mir nur, dass Sie dem Zeitgeist
nachgeben und sich des Namens 'Hannoversch Münden' schämen.
2007-12-15 21:26:15

Neuer Gästebuchbeitrag  Seite: 1 |  2 |  3 |  4 |  5 |  6 |  7 |  8 |  9 |  10 | >>