Default Kopfbild
Das Fachwerk-Fünfeck in Südniedersachsen 

Logo Fachwerk-Fünfeck

www.fachwerk5eck.de

Fünf Städte kooperieren in der Stadtentwicklung

Die Städte Duderstadt, Einbeck, Hann. Münden, Northeim und Osterode am Harz arbeiten im Projekt „Fachwerk-Fünfeck“ gemeinsam daran, die Region zum Wohnen, Arbeiten und Leben für die Zukunft attraktiv zu gestalten. Der große Anteil schützenswerter Baudenkmäler prägt die Identität der Region Südniedersachsen. Das Projekt soll neue Impulse für den Tourismus, die Gestaltung der Städte und die Wirtschaft setzen und zugleich das Bewusstsein für die Besonderheit des kulturellen Erbes schärfen. Mit der Unterzeichnung einer Präambel zur interkommunalen Zusammenarbeit wurde am 4. Südniedersächsischen Fachwerktag in Hann. Münden am 29. November 2013 der Grundstein gelegt. Im Rathaus Northeim ist die Geschäftsstelle des Fachwerk-Fünfecks eingerichtet, die für alle fünf Städte die Koordination einzelner Aufgabenstellungen übernimmt.

Bürgermeister der fünf Städte
Die Bürgermeister der fünf Städte (Foto: Niklas Richter)  

Identität erhalten und ausbauen

Blick in die Lohstraße in Richtung des Rathauses und  der St. Blasius-Kirche

Blick in die Lohstraße in Richtung des Rathauses
und der St. Blasius-Kirche

Die fünf Städte im „Fachwerk-Fünfeck“ sind wichtige Mittelzentren in Südniedersachen, die seit Jahren eine enge Zusammenarbeit verbindet. Der hohe Anteil gut erhaltener, denkmalgeschützter Fachwerkhäuser aus sieben Jahrhunderten ist ein Alleinstellungsmerkmal dieser Region. Der einzigartige Fachwerkbestand repräsentiert die Baukunst verschiedener Stilepochen und ist ein wichtiges kulturelles Erbe, das es zu erhalten gilt. Im „Fachwerk-Fünfeck“ arbeiten die fünf Städte in touristischer, wirtschaftlicher, ökologischer, sozialer und kultureller Hinsicht zusammen. Ziel des Projektes ist es, die Städte modernen Ansprüchen entsprechend zu gestalten und dabei ihre besondere Identität zu erhalten und auszubauen.
Zugleich soll die Bedeutung des Kulturerbes über die Grenzen hinaus getragen werden, um eine nationale Anerkennung der Bedeutung der Region aus baukultureller Sicht zu erlangen.

Nationales Projekt des Städtebaus

Die interkommunale Kooperation zur Standort- und Wirtschaftsbelebung bewertete auch das Bundesbauministerium als herausragendes Projekt mit hohem Innovationspotential und fördert die Initiative mit dem neuen Bundesprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“ bis zum Juni 2017. Das Fachwerk-Fünfeck wurde zusammen mit 20 anderen nationalen Projekten aus 270 Projektanträgen ausgewählt.
Mit dem „Fachwerk-Fünfeck“ sprechen die fünf Kommunen nicht nur Experten, sondern auch engagierte Bürger an, die an einer Mitarbeit interessiert sind.

Ansprechpartner des Fachwerk-Fünfecks

Das Fachwerk-Fünfeck ist erreichbar unter:

Geschäftsstelle Fachwerk-Fünfeck
Rathaus Northeim
Scharnhorstplatz 1
37154 Northeim
Telefon: 05551 966-371
E-Mail: kontakt(at)fachwerk-5eck.de

 

- zurück -