Default Kopfbild
Briefwahl

Wenn Sie durch Briefwahl oder in einem beliebigen Wahlbezirk Ihres Wahlkreises wählen wollen, benötigen Sie einen Wahlschein mit Briefwahlunterlagen.  

Sollten Sie aus gesundheiltichen Gründen Ihr Wahllokal nur erschwert aufsuchen können, empfehlen wir Ihnen ebenfalls die Briefwahl. Weitere Hinweise, ob bzw. inwieweit ihr Wahllokal rollstuhlgerecht - mit Hilfe - zugänglich ist, finden Sie hier

Der Antrag auf Briefwahl kann schriftlich an die Stadt Hann. Münden, Fachdienst Zentrale Dienste, Böttcherstraße 3, 34346 Hann. Münden, per Fax unter (05541) 75-400 oder per E-Mail an b.spiegler@hann.muenden.de gestellt werden. Nachstehend ist die Möglichkeit auch "online" gegeben. Eine Beantragung telefonisch sowie per SMS ist nicht zulässig.

Eine rechtzeitige Zusendung der Briefwahlunterlagen ist aufgrund der Postlaufzeiten nicht mehr gesichert. Bitte setzen Sie sich im Bedarfsfall mit dem Briefwahlbüro unter der Telefonnumer 05541 75-185 in Verbindung.

Zudem ist mit Antrag auch die Briefwahl vor Ort möglich. Das Briefwahlbüro befindet sich im Verwaltungsgebäude Böttcherstraße 3, Erdgeschoss Neubau, Raum 005. Der Zugang über den Seiteneingang ist rollstuhlgerecht. Beachten Sie bitte die Ausschilderung und nachstehenden Öffnungszeiten: 

Montag 08.00 Uhr bis 13.00 Uhr   
Dienstag 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Mittwoch 08.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Donnerstag 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag 08.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Antrag: Zur Antragstellung können Sie die Rückseite Ihrer Wahlbenachrichtigung nutzen. Diese sollte Ihnen bis spätestens 24. September 2017 zugegangen sein. Bei Postversand bitte diesen, im frankierten Umschlag zurücksenden, da ansonsten eine kostenpflichtige Rücksendung an Sie erfolgt. Achten Sie bitte auch darauf, den Antrag entsprechend mit Ihrem Geburtsdatum und Ihrer Anschrift/Versandanschrift zu ergänzen und denken Sie an Ihre Unterschrift.   

Wird der Antrag formlos gestellt muss er unbedingt folgende Angaben enthalten:

Ø Familienname und Vorname
 
Ø Geburtsdatum
 
Ø Meldeanschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort)
 
Ø Versandanschrift (z.B. Urlaubsanschrift) 
 
Unterschrift 

sowie Telefonnummer oder E-Mail-Anschrift für evtl. Rückfragen

Stellen Sie den Antrag für eine andere Person, müssen Sie durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachweisen, dass Sie dazu berechtigt sind. Dies gilt auch für Familienangehörige!

Wichtiger Hinweis - Wahltermin 15. Oktober 2017
Die Antragsfrist für den Wahlschein mit Briefwahlunterlagen endet grundsätzlich am Freitag, den 13. Oktober 2017 um 13.00 Uhr.

Nur in Ausnahmefällen kann ein Wahlschein mit Briefwahlunterlagen noch bis Sonntag, 15. Oktober 2017, 15.00 Uhr beantragt werden. Ein Ausnahmefall ist gegeben, wenn die wahlberechtigte Person schriftlich erklärt, wegen einer plötzlichen Erkrankung den Wahlraum nicht oder nur unter nicht zumutbaren Schwierigkeiten aufsuchen zu können. 
Klären Sie die Beantragung bitte möglichst vorab telefonisch unter der Rufnummer: (05541)75-335. Am Wahltag ist das Wahlteam ab 8.00 Uhr erreichbar.
Um Ausnahmefälle, welche bereits am Samstag auftreten, prüfen zu können, wird zudem am Samstag, 14. Oktober 2017, in der Zeit von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr das Briefwahlbüro im Verwaltungsgebäude, Böttcherstraße 3, geöffnet sein. Bitte nehmen Sie hierfür ggf. Kontakt unter der Telefonnummer (05541) 75-0 auf.

Wichtig: Die Briefwahlunterlagen müssen am Wahlsonntag, den 15. Oktober 2017, spätestens um 18.00 Uhr  beim Kreiswahlleiter des Landkreises Göttingen, Reinhäuser Landstraße, 37083 Göttingen eingehen.

 - zurück-