Default Kopfbild
Ex ante Transparenz

Gemäß der VOB/A § 19 Abs. 5 ist vorgesehen, im Vorfeld über beabsichtigte beschränkte Ausschreibungen mit einem Auftragswert über 25.000 € netto im Sinne einer transparenten Vergabe zu informieren.

Nachweise zur Eignung

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung mit dem Teilnahmeantrag das ausgefüllte Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.

Formblatt ,,Eigenerklärung zur Eignung“

Beabsichtigte Auftragsvergaben

Grundschule Königshof - Flachdächer [PDF: 48 KB]

Sporthalle Parkstraße - Flachdachsanierung [PDF: 48 KB]