Default Kopfbild
Eiszapfen
06.01.2010

Eiszapfen an Dächern und Dachvorsprüngen müssen entfernt werden

Nach Mitteilung des komm. Leiters im Bereich Sicherheit und Ordung, Jürgen Liebrecht, wurde festgestellt, dass sich aufgrund der anhaltenden winterlichen Witterung an vielen Dächern und den Dachvorsprüngen Eiszapfen gebildet haben. Daher werden Hauseigentümer und Bewohner in der Kernstadt und den Ortsteilen aus Gründen der Gefahrenabwehr gebeten, ihre Hausdächer, vorstehenden Dachüberstände und sonstigen auskragenden Gebäudeteile auf das Vorhandensein von Eiszapfen zu überprüfen. Die Eiszapfen stellen, spätestens bei dem Einsetzen von Tauwetter, eine unkontrollierbare Gefahr für Fußgänger und andere Verkehrsteilnehmer dar und sind somit umgehend zu entfernen.

                                       
Eiszapfen an Hausdächern sind gefährlich
U. Hentze 
Eiszapfen müssen spätestens bei Tauwetter entfernt sein

Wie auf den Beispielbildern zu sehen, haben sich durch die lang andauernden winterlichen Witterungsverhältnisse bereits an zahlreichen Gebäuden Eiszapfen gebildet.

Stadt Hann. Münden
Pressestelle
J. Bytom
Tel. 05541-75334