Default Kopfbild
Gefährliche Eiszapfen
22.12.2010

Eiszapfen an Dächern und Dachvorsprüngen müssen entfernt werden

Der Bereich Sicherheit und Ordnung weist darauf hin, dass sich aufgrund der anhaltenden winterlichen Witterung an vielen Dächern und den Dachvorsprüngen Eiszapfen gebildet haben. Daher werden Hauseigentümer und Bewohner in der Kernstadt und den Ortsteilen aus Gründen der Gefahrenabwehr gebeten, ihre Hausdächer, vorstehenden Dachüberstände und sonstigen auskragenden Gebäudeteile auf das Vorhandensein von Eiszapfen zu überprüfen. Die Eiszapfen stellen, spätestens bei Einsetzen von Tauwetter, eine unkontrollierbare Gefahr für Fußgänger und andere Verkehrsteilnehmer dar und sind somit umgehend zu entfernen. Dabei muss besonders darauf geachtet werden, dass beim Entfernen der Eiszapfen Fußgänger nicht gefährdet und KFZ nicht beschädigt werden dürfen. Fragen werden unter der Telefonnummer 75-221 beantwortet.

Stadt Hann. Münden
Julia Bytom
Pressestelle/Lokale Agenda 21
Rathaus, Zimmer 27
Lotzestr. 2
34346 Hann. Münden
Tel. 05541 - 75 334
Fax 05541 - 75 400
e-mail: bytom@hann.muenden.de