Default Kopfbild
Warnung vor betrügerischen e-mails
11.05.2011

Das Finanzamt Göttingen informiert:

Das Finanzamt Göttingen warnt vor Betrugs-E-Mails

In den letzten Tagen sind E-Mails an Bürger versandt worden, die die Mitteilung ent-halten, dass sie Anspruch auf eine Steuererstattung hätten. Die betroffenen Bürger werden in betrügerischer Absicht gebeten, in einem mit der E-Mail versandten For-mular ihre Kreditkartendaten anzugeben und das Formular zurückzusenden. Mit der Spam-E-Mail wird hier offensichtlich von dritter Seite versucht, in betrügerischer Weise Kreditkartendaten von Bürgern auszuspähen und diese illegal zu verwenden.

Als Absender dieser E-Mails ist „DIENST@bundesfinanzministerium.de“ angege¬ben. Das Finanzamt Göttingen weist darauf hin, dass Absender dieser E-Mails weder das Bundesfinanzministerium noch die Steuerverwaltungen der Länder sind.

Das Finanzamt Göttingen warnt vor diesen E-Mails und rät den betroffenen Bürgern nachdrücklich,

– die E-Mail zu ignorieren,

– das beigefügte Formular keinesfalls auszufüllen und

– auf die E-Mail nicht zu antworten.

Kontoinformationen oder andere sensible Daten und Informationen werden von den Finanzbehörden nicht per E-Mail angefordert. Alle Bürger sollten misstrauisch sein, wenn Sie über das Internet oder per E-Mail zur Abgabe derartiger Informationen auf-gefordert werden und Ihre Computersoftware, insbesondere Antivirenprogramm und Firewall, stets auf dem neuesten Stand halten.

In Zweifelsfällen gibt das Finanzamt Göttingen gern Auskunft.

Finanzamt Göttingen