Default Kopfbild
Das Niedersächsische Landesamt für Statistik informiert zur Mikrozensuserhebung 2017 in Hann. Münden
13.03.2017

Erhebungsbeauftragte für den Mikrozensus in der Stadt in unterwegs

Das Landesamt für Statistik Niedersachsen hat die Stadtverwaltung informiert, dass auch 2017 in Hann. Münden und in den Ortschaften die Mikrozensuserhebung (Haushaltsbefragung)) durchgeführt wird. Bereits seit Januar sind die ehrenamtlich tätigen Erhebungsbeauftragten unterwegs.

Stichprobenartig werden bis Juni des Jahres Erhebungsbeauftragte mit dem Laptop unterwegs sein, welche die Erhebung im Auftrag des Landesamtes hier vor Ort durchführen möchten. Die Beauftragten haben einen amtlichen Ausweis, sind in die Aufgabe eingewiesen und sind über alle Angaben die Ihnen bei der Tätigkeit bekannt werden, zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Der Stadtverwaltung liegt eine Liste vor, auf der die Einsatzorte der Befragung mit ist Straße und Monat angegeben ist. Der Mikrozensus ist eine amtliche Erhebung, bei der der Gesetzgeber im Mikrozensusgesetz (MZG) eine Auskunftspflicht festgesetzt hat. Die Ergebnisse der Erhebung sind von erheblicher Bedeutung für Politik und Gesellschaft und wesentliche Voraussetzung für eine effektive Förderung grade solcher Bevölkerungsgruppen, die im besonderen Maße der staatlichen Unterstützung und Fürsorge bedürfen (z.B. Kinder, Kranke, Erwerbslose u.a.m.) Bei einem geringen Stichprobenumfang kommt es auf jede Auskunft an, auch auf die Angaben von älteren Menschen. Die Daten sind ausschließlich Rohmaterial für die Hochrechnung. Der Auskunftspflicht steht die unbedingte Geheimhaltungspflicht ihrer Angaben seitens der amtlichen Statistik gegenüber. Die Stadtverwaltung bittet auf diesem Weg die Bürgerinnen und Bürger um Unterstützung bei der Mikrozensuserhebung 2017.

Seit 1957 werden bereits Mikrozensuserhebungen (Haushaltsbefragungen) durchgeführt. Bei dieser amtlichen statistischen Erhebung werden nur 1% aller Haushalte vor Ort befragt.

Wenn Sie Fragen zum Mikrozensus haben oder wissen möchten, ob Sie eventuell zu den Befragten gehören, wenden Sie sich bitte an Frau Börner im Rathaus, Tel. 05541 75 334.  

Text: Niedersächsisches Landesamt für Statistik und Pressestelle Stadt Hann. Münden