Default Kopfbild
Sperrung Mühlenstraße
04.09.2008

Vollsperrung der Straßen „Bremer Schlagd“ und „Mühlenstraße“ in Hann. Münden

Der Bereich Sicherheit und Ordnung der Stadt Hann. Münden weist darauf hin, dass in der kommenden Woche das durch den Brand im Mai d.J. stark beschädigte Gebäude in der Mühlenstraße, Ecke Bremer Schlagd, abgebrochen wird. Dieser notwendige Abriss bringt verstärkt Verkehrsbeeinträchtigungen mit sich. Aus Verkehrssicherheitsgründen wer-den somit der Bereich „Kasseler Schlagd“/„Bremer Schlagd“ sowie die „Mühlenstraße“, die „Kiesau“ und die Straße „Hinter der Stadtmauer“ für den Durchgangsverkehr
ab Montag, den 08.09.2008 voll gesperrt.
Während der Bauarbeiten und der damit zusammenhängenden Vollsperrung des Abrissbereiches werden die bestehen-den Einbahnstraßenregelungen in den Straßen „Bremer Schlagd“, „Kasseler Schlagd“, „Mühlenstraße“ und „Hinter der Stadtmauer“ aufgehoben, damit Liefer- und Anliegerverkehr bis zum gesperrten Bereich fahren können. Für Fußgänger gibt es während der Abrissarbeiten keine Durchgangsmöglichkeit.
Auch der Durchgang auf der „Mühlenbrücke“ aus Richtung Tanzwerder kann in Folge der Sperrung nicht in vollem Umfang aufrecht erhalten werden; hier besteht während der Abrissarbeiten nur eine eingeschränkte Durchgangsmög-lichkeit für Fußgänger in Richtung Kasseler Schlagd und umgekehrt.

Die Abrissarbeiten werden voraussichtlich zehn Tage andauern; während dieser Zeit bleibt der Abschnitt „Bremer Schlagd“ zwischen der Einmündung „Mühlenstraße“ und dem Hotel „Alter Packhof“ sowie Teile der „Mühlenstraße“ und der Mühlenbrücke voll gesperrt.

Die Bewohner-Parkplätze im Bereich der Schlagden sind für den Zeitraum der Absperrmaßnahmen nur über die Markt-straße, untere Lange Straße und Speckstraße erreichbar.

Für die Beeinträchtigungen wird um Verständnis gebeten. Sollten zu der Verkehrsregelung Fragen bestehen, so steht Ihnen hierfür die Stadt Hann. Münden -Bereich Sicherheit und Ordnung-, Tel. 05541/75 - 220 zur Verfügung.
Sobald die Durchfahrt wieder freigegeben werden kann, wird der Bereich Sicherheit und Ordnung dieses rechtzeitig mitteilen.

Im Auftrage
gez. Unterschrift
Kellner
Stadtoberamtsrat

Der Bereich Sicherheit und Ordnung der Stadt Hann. Münden weist darauf hin, dass in der kommenden Woche das durch den Brand im Mai d.J. stark beschädigte Gebäude in der Mühlenstraße, Ecke Bremer Schlagd, abgebrochen wird. Dieser notwendige Abriss bringt verstärkt Verkehrsbeeinträchtigungen mit sich. Aus Verkehrssicherheitsgründen wer-den somit der Bereich „Kasseler Schlagd“/„Bremer Schlagd“ sowie die „Mühlenstraße“, die „Kiesau“ und die Straße „Hinter der Stadtmauer“ für den Durchgangsverkehr
ab Montag, den 08.09.2008 voll gesperrt.
Während der Bauarbeiten und der damit zusammenhängenden Vollsperrung des Abrissbereiches werden die bestehen-den Einbahnstraßenregelungen in den Straßen „Bremer Schlagd“, „Kasseler Schlagd“, „Mühlenstraße“ und „Hinter der Stadtmauer“ aufgehoben, damit Liefer- und Anliegerverkehr bis zum gesperrten Bereich fahren können. Für Fußgänger gibt es während der Abrissarbeiten keine Durchgangsmöglichkeit.
Auch der Durchgang auf der „Mühlenbrücke“ aus Richtung Tanzwerder kann in Folge der Sperrung nicht in vollem Umfang aufrecht erhalten werden; hier besteht während der Abrissarbeiten nur eine eingeschränkte Durchgangsmög-lichkeit für Fußgänger in Richtung Kasseler Schlagd und umgekehrt.

Die Abrissarbeiten werden voraussichtlich zehn Tage andauern; während dieser Zeit bleibt der Abschnitt „Bremer Schlagd“ zwischen der Einmündung „Mühlenstraße“ und dem Hotel „Alter Packhof“ sowie Teile der „Mühlenstraße“ und der Mühlenbrücke voll gesperrt.

Die Bewohner-Parkplätze im Bereich der Schlagden sind für den Zeitraum der Absperrmaßnahmen nur über die Markt-straße, untere Lange Straße und Speckstraße erreichbar.

Für die Beeinträchtigungen wird um Verständnis gebeten. Sollten zu der Verkehrsregelung Fragen bestehen, so steht Ihnen hierfür die Stadt Hann. Münden -Bereich Sicherheit und Ordnung-, Tel. 05541/75 - 220 zur Verfügung.
Sobald die Durchfahrt wieder freigegeben werden kann, wird der Bereich Sicherheit und Ordnung dieses rechtzeitig mitteilen.

Im Auftrage
gez. Unterschrift
Kellner
Stadtoberamtsrat