Default Kopfbild
Datenerhebung für Fremdenverkehrsbeitrag
27.03.2012

Pressemitteilung
Einführung eines Fremdenverkehrsbeitrages -
Start der Datenerhebung

Städte und Gemeinden, die ganz oder teilweise als Erholungsort anerkannt sind, können zur Deckung ihres Aufwandes für die Förderung des Fremdenverkehrs sowie für die Herstellung, Anschaffung, Erweiterung, Verbesserung, Erneuerung, Betrieb, Unterhaltung und Verwaltung der Einrichtungen, die dem Fremdenverkehr dienen, einen Fremdenverkehrsbeitrag erheben.

Die Anerkennung der Stadt Hann. Münden als Erholungsort erfolgte mit Bescheid der Regie-rungsvertretung in Braunschweig vom 26. November 2010.

Der Rat der Stadt Hann. Münden hat in der Sitzung am 15. Dezember 2011 zunächst den Grundsatzbeschluss zur Einführung eines Fremdenverkehrsbeitrages gefasst, so dass mit den Vorarbeiten für den notwendigen Satzungsentwurf begonnen werden kann.

Hierzu wird die Stadtverwaltung in Kürze alle voraussichtlich beitragspflichtigen Betriebe und selbständig tätigen Personen anschreiben und mit Hilfe eines Fragebogens die notwendigen Daten zur Erfassung und Ermittlung der tatsächlichen Beitragshöhe abfragen.

Die Datenerhebung ist notwendig als Grundlage für die zu erlassende Satzung und die wie-derum darauf gestützte, vorgeschriebene Kalkulation der Fremdenverkehrsbeitragshöhe.

Zwecks Datenerhebung / -erfassung werden alle potenziellen zukünftigen Beitragspflichti-gen, d. h. alle selbständig tätigen Personen und Unternehmen angeschrieben.

Die Stadt Hann. Münden bittet alle Angeschriebenen (Unternehmen und selbständig tätige Personen, Ärzte, Anwälte, Ingenieure, Künstler usw.) um genaue Beantwortung der Ihnen in nächster Zeit zugehenden Fragebögen und umgehende Rücksendung dieser mit den im Schreiben angeforderten Unterlagen. Sollte ein Unternehmen oder eine selbständig tätige Person bisher noch nicht erfasst sein bzw. keinen Fragebogen erhalten haben, kann dieser selbstverständlich bei der Stadtverwaltung angefordert oder im Internet unter www.hann.muenden.de – Rathaus & Politik – Behördenwegweiser – Suchbegriff „Fremden-verkehrsbeitrag“ heruntergeladen werden.

Die Stadt Hann. Münden bedankt sich für die Unterstützung und Mithilfe bei der Ermittlung der zur Einführung des Fremdenverkehrsbeitrages notwendigen Daten.


i.A. Julia Bytom
Stadt Hann. Münden
Pressestelle