Default Kopfbild
B 496 Vollsperrung am Freitag nachmittag
11.05.2012

Aus aktuellen Anlaß ist es wegen Problemen an einer Stützmauer an der B 496 zwischen dem Ortsausgang Hann. Münden und dem Bahnübergang Bonaforth notwendig, die B 496 wegen des Einsatzes eines Autokranes / Baufahrzeugen heute, Freitag, 11. Mai 2012 ab ca. 16.00 Uhr für die Dauer von ca. 4 Stunden voll zu sperren. Danach wird voraussichtlich eine Freigabe der Straße im Rahmen einer halbseitigen Verkehrsregelung mit Ampelanlage erfolgen.

Bürgermeister Burhenne begutachtet StützmauerEinrichtung Straßensperre B 496

Bürgermeister Klaus Burhenne im Gespräch mit Dieter Heise, Straßenmeisterei Göttingen und Mitarbeitern über die Notwendigkeit der halbseitigen Sperrung der B496.

Für die Fahrten von Hann. Münden in Richtung Staufbenberg bzw. Kassel bzw in Gegenrichtung steht für den autobahnfähigen Verkehr eine Umfahrungsmöglichkeit über die B 80 Hedemünden - BAB A 7 in Richtung Anschlußstelle Staufenberg bzw Kassel zur Verfügung. Für das Ziel Kassel kann auch die B 3 im Fuldatal benutzt werden. Der nicht autobanfähige Verkehr hat eine Umfahrungsmöglichkeit über die Haarthstraße und Kohlenstraße in Richtung Staufenberg und in Gegenrichtung.

Die Sperrung wird zu Verzögerungen und ggf. Ausfällen im Linienbusverkehr in Richtung Staufenberg führen.

Im Auftrag:
Pressestelle Stadt Hann. Münden
für B3 Sicherheit und Ordnung

 

Sicherungsmaßnahmen an der Stützmauer . Oben fährt die Bahn.