Default Kopfbild
Sperrung B 80
27.03.2009

Vollsperrung der B 80 vom 30. März bis 04. April



Der Bereich Sicherheit und Ordnung weist darauf hin, dass durch den Forstbetrieb Stadtwald der Stadt Hann. Münden sowie der Realgemeinde Lippoldshausen entlang der B 80 zwischen dem Ortsausgang Hann. Münden und der Einmündung der K 226 (Haarthstraße/Laubacher Brücke) Baumfällarbeiten durchgeführt werden. Die Einmündung der K 210 (Lippoldshausen / Ilksbachstraße) in die B 80 ist ebenfalls gesperrt .

Die Baumfällmaßnahmen sind zur Durchforstung und aus Verkehrssicherheitsgründen erforderlich. Hierbei werden hinsichtlich der Standsicherheit gefährdete Bäume entnommen und das Lichtraumprofil entlang der Straße wieder hergestellt. Diese notwendigen Baumfällungen setzen eine Vollsperrung der B 80 im vorgenannten Straßenabschnitt voraus.

Die Vollsperrung wurde bewusst in die Osterferien gelegt, um die Behinderungen für die Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten.

Daher wird die B 80 im Abschnitt zwischen dem Ortsausgang Hann. Münden und der Einmündung der K 226 (Haarthstraße/Laubacher Brücke) im Zeitraum von

Montag, den 30. März 2009, 08.00 Uhr, bis einschließlich Samstag, den 04. April 2009, ca. 18.00 Uhr,

(Tag und Nacht) voll gesperrt.

Für die gesamten Baumfällmaßnahmen in diesem Bereich wird insgesamt ein Zeitbedarf von voraussichtlich 3 - 4 Wochen erforderlich sein. Im Anschluß nach der geplanten Vollsperrung vom 30.03. – 04.04.09 werden weitere Fällarbeiten für die Dauer von 2 – 3 Wochen im Altbestand am Hang zwischen „Werrahof“ und „Letzter Heller“ bzw. “Letzter Heller“ bis zur Laubacher Brücke im Rahmen einer Verkehrsregelung mit Ampelschaltung durchgeführt. Kurzzeitige, Minutenweise Vollsperrungen der B 80 sind nicht vermeidbar. Ansonsten wird der Verkehr aufrecht erhalten.

Für den Fernverkehr zur A 7 (Anschlussstelle Werratal/Hedemünden) wird während der Zeit der Vollsperrung vom 30.03. bis 04.04.09 eine weiträumige Umleitung über die B 3 nach Scheden und von dort über Meensen nach Hedemünden, Anschlussstelle A 7 / B80 eingerichtet.

Der örtliche Verkehr nach Wiershausen und Lippoldshausen ist über die K 217 (Hermannshagen) möglich. Im Bereich der Hedemündener Straße wird der Verkehr über die Straßen „Adalbert-Stifter-Str.“ und „Eichendorffstraße“ umgeleitet. Der Grund hierfür ist, dass zur Ausnutzung eines Bündelungseffektes zeitgleich mit der Vollsperrung der B 80 Kanalreparaturarbeiten in der Fahrbahn der B 80 „Hedemündener Straße“ zwischen der Aral-Tankstelle und dem „Wiershäuser Weg“ durchgeführt werden. Hierbei handelt es sich ebenfalls um eine unaufschiebbare Maßnahme.

Die Ortschaften Laubach und Oberode können über die K 226 (Haarthstraße) erreicht werden. Hier wird darauf hingewiesen, dass die „Haarthstraße“ in Fahrtrichtung Hann. Münden – Laubach (talwärts) auf eine Tonnage von 7,5 t begrenzt ist. Der Schwerverkehr muss die ausgeschilderte Umleitungsstrecke benutzen. Die „Laubacher Brücke“ / Einmündung K 226 ist frei befahrbar.

Für die Beeinträchtigungen wird um Verständnis gebeten. Sollten zu der Verkehrsregelung Fragen bestehen, so steht Ihnen hierfür die Stadt Hann. Münden -Bereich Sicherheit und Ordnung-, Tel. 05541/75 – 220, zur Verfügung.

Im Auftrag
gez. Unterschrift
Liebrecht