Sprungziele
Inhalt
23.05.2020

Obere Einmündung »Friedrich-Ebert-Straße« in Richtung »Schützenstraße« ab dem 25.05. bis voraussichtlich Ende Juli vollgesperrt

Hann. Münden, 20.05.2020: Die Stadtverwaltung informiert, dass es durch anstehende Neuverlegung von Versorgungsleitungen in der Zeit vom 25. Mai bis voraussichtlich 31. Juli 2020 zu einer Vollsperrung ab der oberen Einmündung „Friedrich-Ebert-Straße“ in Richtung „Schützenstraße“ kommen wird.
An der Trasse soll jetzt in Richtung „Vogelsang“ weiter gearbeitet werden. Die Haltestelle der Buslinie 104 „Schützenstraße“ fällt weg, dafür werden der „Amselpfad“ und „Finkenstieg“ als Ersatz-Haltestellen über HS „Fasanenweg“ wieder auf den Vogelsang in Richtung Krankenhaus fahren. Für den übrigen Verkehr wird keine Umleitung eingerichtet. Alle betroffenen Straßen („Schützenstraße“ und „Sichelnsteiner Weg“) werden aus Richtung „Fasanenweg“ zur Sackgasse. Aus Richtung des oberen „Vogelsang“ können die genannten Straßen während der Bauzeit nicht erreicht werden.
Die Einmündung „Friedrich-Ebert-Straße“ ist frei. Wir bitten auch bei dieser Sperrung die Anlieger um Verständnis.

Autor/in: J. Bytom, Pressestelle

Randspalte

nach oben zurück