Sprungziele
Inhalt

Fachkraft für Wasserversorgungstechnik

staatlich anerkannter Ausbildungsberuf im öffentlichen Dienst

Ausbildungsdauer

3 Jahre; die Ausbildung beginnt in der Regel am 01.08. jeden Jahres

Voraussetzungen

mindestens einen Sekundarabschluss I
Interesse an Mathematik, Chemie, Biologie, sowie technisches Verständnis, handwerkliches Geschick und ein guter Umgang mit Kunden

Tätigkeiten im Überblick

  • Bedienen und Überwachen von Maschinen und Anlagen, die Wasser fördern, aufbereiten oder weiterleiten
  • Reparieren und Verlegen von Rohrleitungen

Bei der Stadt Hann. Münden lernen die Auszubildenden beispielsweise

  • welche betriebsspezifischen Maschinen und Verfahrenstechniken bzw. Mess-, Steuerungs- und Regelungsmethoden es gibt und wie man sie anwendet
  • welche Arbeitsstoffe einzusetzen und welche Sicherheitsvorschriften bei der Handhabung zu beachten sind  wie Stoffe und Güter gelagert und befördert werden müssen
  • welche Bedeutung Wasserwirtschaft, -gewinnung, -beschaffenheit, -aufbereitung haben, wie Wasser gefördert, gespeichert und verteilt werden kann und wie man Wasser untersucht
  • welche Maßnahmen zum Schutz von Personen und Anlagen ergriffen werden müssen
  • wie man physikalisch-chemische Analysen durchführt, bewertet und dokumentiert

In der Berufsschule erwirbt man unter anderem Kenntnisse

  • in berufsspezifischen Lernfeldern (z.B. Planen eines Umweltkonzeptes, Umgehen mit Mikroorganismen)
  • in Fächern wie Deutsch, Wirtschafts- und Sozialkunde

Ablauf

Die Ausbildung findet in verschiedenen Abschnitten statt:

  • praktische Arbeit an Wasserversorgungsanlagen steuern und regeln, Wasserförderung, -speicherung und –verteilung, elektrische Anlagen betreiben und instand halten
  • Berufsschulunterricht
  • Zwischen- und Abschlussprüfung

Urlaub / Ausbildungsvergütung

Pro Ausbildungsjahr gibt es 30 Urlaubstage.
Die Vergütung beträgt ab März 2019 gemäß dem Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst (TVAöD) brutto:

1. Jahr 1.018,26 €
2. Jahr 1.068,20 €
3. Jahr 1.114,02 €

Zzgl. wird ein Anteil der entstehenden Fahrtkosten erstattet.

Randspalte

nach oben zurück