Sprungziele
Inhalt

Forstwirt/in

staatlich anerkannter Ausbildungsberuf im öffentlichen Dienst

Ausbildungsdauer

3 Jahre; die Ausbildung beginnt in der Regel am 01.08. jeden Jahres

Voraussetzungen

  • mindestens Sekundarabschluss I
  • Interesse an Mathematik und Biologie, handwerkliches Geschick sowie Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit und Freude am Arbeiten im Freien

Tätigkeiten im Überblick

  • Pflanzen, Pflege und Schutz von Wäldern
  • Durchführen von Holzernten
  • Bauen und Unterhalten von Waldwegen

Bei der Stadt Hann. Münden lernen die Auszubildenden beispielsweise

  • welche heimischen Wildarten es gibt und wie diese sich verhalten
  • an der Vermarktung forstwirtschaftlicher Produkte mitwirken
  • wie man Maschinen zur Holzernte, Holzrückung und Entrindung bedient
  • welche vorbeugenden Maßnahmen zum Schutz von Böden, Beständen und Produkten man ergreifen kann
  • wie das Ernten von Holz und anderen Forsterzeugnissen qualitätsorientiert sowie bestands- und bodenschonend durchgeführt wird

In der Berufsschule erwirbt man weitere Kenntnisse

  • in berufsspezifischen Lernfeldern (z.B. Erhalten von Umwelt, Natur und Landschaft, Ernten von Waldbäumen)
  • in allgemeinbildenden Fächern wie Deutsch, Wirtschafts- und Sozialkunde

Ablauf

Die Ausbildung findet in verschiedenen Abschnitten statt:

  • Praktische Arbeiten beim Stadtwald Hann. Münden
  • Berufsschulunterricht
  • Zwischen- und Abschlussprüfung

Urlaub / Ausbildungsvergütung

Pro Ausbildungsjahr gibt es 30 Urlaubstage.
Die Vergütung beträgt ab März 2019 gemäß dem Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst (TVAöD) brutto:

  • 1. Jahr 1.018,26 €
  • 2. Jahr 1.068,20 €
  • 3. Jahr 1.114,02 €

Zzgl. wird ein Anteil der entstehenden Fahrtkosten erstattet.

Randspalte

nach oben zurück