Sprungziele
Inhalt

CORONA-KRISE: AKTUELLE INFORMATIONEN IHRES STANDESAMTES

Aufgrund der Einschränkungen im Besucherverkehr gibt das Standesamt der Stadt aktuelle Hinweise für die Bürger/innen:

Erreichbarkeit des Standesamts

  • Die Bürger können uns zu den üblichen Öffnungszeiten telefonisch oder per E-Mail erreichen. Unterlagen können in der Rathauswache abgegeben oder auf dem Postweg zugesandt werden.
    Für alle eingereichten Unterlagen gilt: Denken Sie an eine Telefonnummer für notwendige Rückfragen.
  • Für alle Standesamtlichen Aufgaben sind wir wieder ansprechbar. Für persönliche Vorsprachen ist eine vorherige Terminabsprache notwendig.
    Besucher ohne Termin müssen leider abgewiesen werden.
  • Beim Betreten des Rathauses ist ein Mund-Nasen-Schutz vorgeschrieben.

Wir wissen, dass die vorgenannten Festlegungen für viele von Ihnen einschneidende Konsequenzen bedeuten. Wir bedauern dies sehr. Zur Verlangsamung der Ausbreitung des Virus bzw. der Aufrechterhaltung der Gesundheit sind diese Vorkehrungen jedoch leider unumgänglich.

Sterbefälle

  • Bestatter können weiterhin ohne Termin Ihre Unterlagen abgeben.
  • Sie können uns die Sterbefallunterlagen zuschicken oder in der Ratshauswache abgeben. Beurkundet wird erst, wenn die Originalurkunden vorliegen. Wir werden die Unterlagen dann nach der Beurkundung kostenfrei mit Rechnung zusenden oder in der Rathauswache hinterlegen. Die Gebühren für die Urkunden sind in Bar den Unterlagen beizufügen, wenn Sie in der Rathauswache abgegeben werden, solange die Rathauswache bedingt durch die Bauarbeiten geschlossen ist, können die Unterlagen während der üblichen Bürozeiten direkt im Standesamt in Zimmer 15 abgegeben werden. Beachten Sie ggf. den Aushang vor Ort.

Urkundenanforderungen

  • Sämtliche Urkunden sollten vorrangig online oder schriftlich per E-Mail oder per Brief bei uns angefordert werden. Wir senden die Urkunden zu. Die Bezahlung erfolgt per Überweisung.

Anmeldung von Eheschließungen

  • Anmeldungen und Traugespräche werden so weit wie möglich abhängig vom Eheschließungstermin hinausgeschoben. Auch hier gilt die unbedingte vorherige Terminabsprache.

Durchführung von Trauungen

  • Trauungen werden aktuell nur in der Ratsstube (ohne den üblichen Aufpreis) oder auf der Tillyschanze (Mai bis September) durchgeführt.
  • In der Ratsstube können neben dem Brautpaar noch 22 Gäste (dazu gehören auch evt. Trauzeugen) an der Zeremonie teilnehmen.
  • Aufgrund des momentanen Infektionsgeschehens besteht Maskenpflicht im gesamten Gebäude. Die Maskenpflicht gilt auch während der Trauung in der Ratsstube, solange der Sitzplatz noch nicht eingenommen ist.
  • Personen, die Symptome einer COVID-19-Infektion oder grippale Symptome zeigen sowie Personen, die in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer anderen Person hatten, die positiv auf COVID-19 getestet wurde, dürfen das Rathaus nicht betreten.
  • Im Trauzimmer der Tillyschanze können neben dem Brautpaar noch 12 Gäste (dazu gehören auch evt. Trauzeugen) teilnehmen. Im Trauzimmer gilt Maskenpflicht, solange der Sitzplatz noch nicht eingenommen ist.
  • Bei schönem Wetter kann an der Tillyschanze auch eine Außentrauung erfolgen. Hinsichtlich der Personenzahl gibt es keine Einschränkungen. Dazu muss ein bis zwei Tage vorher eine Absprache mit dem Standesamt erfolgen.
  • Ein Sektempfang im Rathaus kann vorerst nicht angeboten werden.

Sobald sich die Situation ändert, werden wir diese Informationen aktualisieren.

Bleiben Sie alle zuversichtlich und vor allem gesund.

Ihr Standesamt Hann. Münden

nach oben zurück