Seiteninhalt


Offizielle Eröffnung der interaktiver Wanderausstellung "ECHT KRASS!" & Ausstellungsbesuch für die Öffentlichkeit

Wo hört der Spaß auf? Jugendliche und sexuelle Gewalt - Interaktiver Präventionsparcours für Schule und Jugendhilfe

09.01.2019
17:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Geschwister-Scholl-Haus
Hann. Münden

Sexuelle Grenzverletzungen, Übergriffe und Sexismus gehören leider zum Alltag der meisten Mädchen und Jungen. Dabei können sie von Übergriffen betroffen, Zeug_in sein oder selbst Grenzen anderer übertreten.

Die interaktive Wanderausstellung „ECHT KRASS! Wo hört der Spaß auf? Jugendliche und sexuelle Gewalt – Interaktiver Präventionsparcours für Schule und Jugendhilfe“ bietet Jugendlichen ab der achten Klasse (ab 14 Jahren) einen Erlebnisrahmen, in dem sie sich spielerisch mit Sexismus, sexueller Gewalt und Schutzrechten auseinandersetzen können.
Ziel ist dabei, die Jugendlichen für sexuelle Grenzverletzungen zu sensibilisieren, diese wahrzunehmen und darin zu stärken, sich zu wehren und Hilfe zu holen.

Die Ausstellung wurde vom PETZE-Institut für Gewaltprävention in Kiel konzipiert und wird auf Initiative der Aufsuchenden Jugendarbeit und der Beauftragten des Jugendschutz‘ des Landkreis Göttingen, sowie dem Kinder- und Jugendbüro der Stadt Hann. Münden vom 08.01.-16.01.2019 im Geschwister-Scholl-Haus (Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 4) in Hann. Münden zu sehen sein.

Vormittagstermine werden für Schulklassen vorbehalten, die Nachmittagstermine eignen sich für Gruppenbesuche.
Die Ausstellungseröffnung findet am Mittwoch, 9.01.2019, von 17-18 Uhr im Geschwister-Scholl-Haus statt. Hier besteht für Interessierte und Öffentlichkeit die Möglichkeit, die Ausstellung anzuschauen

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier: https://www.petze-institut.de/projekte/echt-krass-ab-klasse-8-und-jugendhilfe/