Sprungziele
Inhalt
17.05.2024

Verkehrssicherungsmaßnahme für über zwei Dutzend Linden in der Straße "Am Feuerteich" angeordnet

20 Bäume entlang der innerstädtischen Allee müssen zurückgeschnitten, fünf entnommen werden

17.05.2024

Am Dienstag, 21. Mai 2024, soll in der Straße „Am Feuerteich“ unter Vollsperrung der Fahrbahn eine dringliche Verkehrssicherungsmaßnahme umgesetzt werden. Zwischen der Einmündung Wilhelmsstraße und der P&R-Anlage am Bahnhof stehen etwa 25 Linden in unmittelbarer Nähe zur Fahrbahn. Die Bäume sind zwischen 50 und 90 Jahre alt.

Die Maßnahme erfolgt unter Berücksichtigung zweier externer Gutachten sowie der Empfehlung des ehrenamtlichen Klimaschutzbeauftragten Hann. Mündens, Volker Meng. Vollzogen werden nur die notwendigsten Eingriffe hinsichtlich der Verkehrssicherungspflicht, vor allem in Hinblick auf mögliche Unwetterereignisse. Die Maßnahme wird durch eine Fremdfirma durchgeführt.

Für einen Großteil der Linden wurde ein Baumpflegeschnitt angeordnet, bei dem z.B. das Totholz entfernt und die Baumkrone zurückgeschnitten wird. Einige erhalten einen sogenannten Lichtraumprofilschnitt. Dieser stellt den geringsten Eingriff dar und wird nötig, wenn durch Überwuchs von Verkehrsflächen die gebotene Verkehrssicherheit gefährdet ist. Im Zuge der Maßnahme müssen fünf der bis zu 25 Meter hohen Bäume aufgrund ihres Bewuchses stärker entlastet werden, wodurch ein Rückschnitt zwischen 2 bis 5 Metern erforderlich ist. Fünf Bäume sind aufgrund ihrer Substanz nicht mehr standsicher bzw. stellen durch ihren Standort eine Gefährdung für den Verkehrsraum dar und müssen deshalb entnommen werden. Eine entsprechende Ersatzpflanzung an geeigneter Stelle ist vorgesehen.

Die Kommunalen Dienste weisen darauf hin, dass bislang verborgene Schädigungen der Bäume bei Durchführung der Maßnahme, d.h. bei näherer Begutachtung der Baumkronen, festgestellt werden könnten, die den Umfang der Eingriffe entsprechend erhöhen würden. Falls außerplanmäßige Eingriffe nötig seien, würden diese dokumentiert.

Die Stadtverwaltung Hann. Münden weist nochmals darauf hin, dass es sich hierbei um eine dringliche Verkehrssicherungsmaßnahme handelt, für die saisonale Fäll- & Schnittverbote außer Kraft gesetzt werden.

Autor/in: M. Simon / Pressestelle Stadt Hann. Münden
Quelle: Kommunale Dienste

Randspalte

nach oben zurück