Sprungziele
Inhalt

A 7: Kanalsanierung und Erneuerung von Schutzeinrichtungen zwischen den Anschlussstellen Hann. Münden / Staufenberg-Lutterberg und Hann. Münden / Hedemünden

BAD GANDERSHEIM, 04.08.2021

Seit Mitte April werden auf der A 7 zwischen den Anschlussstellen Hann. Münden / Staufenberg-Lutterberg und Hann. Münden / Hedemünden Bauarbeiten zur Erneuerung der Schutzeinrichtungen und die Sanierung der Entwässerungskanäle durchgeführt. Ab Samstag, den 7. August werden die Bauarbeiten vom Seitenstreifen auf den Mittelsteifen verlegt. Dafür wird in Fahrtrichtung Hannover tagsüber ein Fahrstreifen gesperrt, in der Nacht zwei Fahrsteifen.

Die Sanierungs- und Erneuerungsarbeiten dauern voraussichtlich bis Ende November 2021. In dieser Zeit wird der Verkehr in beide Fahrtrichtungen am Baustellenbereich vorbeigeführt. In Fahrtrichtung Kassel und in Fahrtrichtung Hannover bleiben alle drei Fahrtspuren trotz der Fahrbahneinengung erhalten. Damit der Verkehr in den Mittelstreifen geschwenkt werden kann, muss die bisherige Verkehrsführung abgebaut werden. Dazu gehört die Umstellung der Baustellenbeschilderung, das Entfernen und Aufbringen der Gelbmarkierung und der Umbau der Wandsicherung.

Ab Dienstag, den 10. August wird die gleiche Verkehrsführung in Fahrtrichtung Kassel eingerichtet. Auch hier gilt: Tagsüber ist ein Fahrstreifen gesperrt, in der Nacht zwei Fahrsteifen.

Der Baubereich erstreckt sich über eine Länge von ca. 5 km. Der Parkplatz Humboldtblick in Fahrtrichtung Kassel ist weiterhin außer Betrieb. Die beiden Anschlussstellen bleiben von den Bauarbeiten unberührt.

Die Außenstelle Bad Gandersheim der Autobahn GmbH des Bundes bittet alle Verkehrsteilnehmenden um Verständnis und um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich.

Autor: Stadt Hann. Münden veröffentlicht für die Autobahn GmbH des Bundes 

Randspalte

nach oben zurück