Sprungziele
Inhalt

Bundestagswahl 2021

Am Sonntag, den 26. September 2021 findet die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag statt. Die Wahllokale sind von 8:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

In Hann. Münden werden rund 18.000 Bürgerinnen und Bürger wahlberechtigt sein.

Das Gebiet Hann. Mündens ist in 25 Wahlbezirke eingeteilt. Eine Aufstellung der Wahlbezirke finden sie unter "Rathaus & Politik / Wahlen / Wahllokale".

Wahlberechtigt ist, ...

wer am Wahltag

  • das 18. Lebensjahr vollendet hat,
  • Deutsche/r im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 Grundgesetz ist,
  • seit mindestens drei Monaten, also seit dem 26. Juni 2021 in der Bundesrepublik wohnt oder sich sonst gewöhnlich aufhält
  • und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen ist.

Deutsche mit Wohnsitz im Ausland können zudem die Aufnahme in das Wählerverzeichnis beantragen. Welche Voraussetzungen im Einzelnen erfüllt sein müssen, finden Sie unter dem nachstehenden Link:

Hinweise zum Antragsverfahren / Deutsche mit Wohnung im Ausland

Alle Antragsvordrucke (Formblätter) sowie informierende Merkblätter können auch bei der Stadt Hann. Münden angefordert werden, bitte nehmen Sie hierfür Kontakt mit dem Wahlteam unter den Telefonnummern (+49) 5541 75  -334/ -335 /-336 auf.



Wichtige rechtliche Grundlagen und Informationsquellen

Wahlbenachrichtigung

Wer am Stichtag 15. August 2021 die Wahlvoraussetzungen erfüllt, wurde automatisch in das Wählerverzeichnis aufgenommen und erhält in den nächsten Tagen eine Wahlbenachrichtigung. Eine Zustellung innerhalb eines Haushalts kann durchaus auch an verschiedenen Tagen erfolgen. 
Wer bis zum 05. September 2021 keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, sollte sich zur Klärung seines Wahlrechts umgehend mit der Stadt Hann. Münden, Fachdienst Zentrale Dienste, Tel.-Nr. (05541) 75-186, in Verbindung setzen.
Die Einsichtnahme in das Wählerverzeichnis ist vom 06. bis 10. September 2021 im Briefwahlbüro, Raum 005 im Verwaltungsgebäude Böttcherstraße 3 (Seiteneingang), während der Öffnungszeiten möglich. Der Raum der Einsichtnahme ist für gehbehinderte oder auf einen Rollstuhl angewiesene Personen zugänglich.

Bitte vereinbaren Sie möglichst einen Termin zur Einsichtnahme unter vorgenannter Telefonnummer oder per E-Mail an wahlen@hann.muenden.de.

Briefwahl

Sie können Ihren Wahlraum - diesen entnehmen Sie bitte Ihrer Wahlbenachrichtigung - nicht aufsuchen oder sind anderweitig am Wahltag verhindert, dann besteht für Sie die Möglichkeit der Briefwahl.

Die Briefwahl vor Ort wird ab dem 23.08.2021 möglich sein.

Beachten Sie hierfür bitte die Öffnungszeiten. Außerhalb dieser können die Briefwahlunterlagen nur nach vorheriger Terminabsprache ausgegeben werden.

Hinweise zur Briefwahl - Bundestagswahl 2021

Online-Wahlscheinantrag für die Bundestagswahl am 26.09.2021

Der Landkreis Göttingen wertet die Briefwahl aus.

Aktuelle Hinweise zur Briefwahl - Bundestagswahl 2021

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass an das Wahlamt bzw. Briefwahlbüro per Post gerichtete Anträge auf Erhalt der Briefwahlunterlagen von den Antragstellern selbstverständlich mit einer Briefmarke zu versehen sind. Sie werden nicht kostenfrei transportiert, sondern mit Nachporto belastet und von der Stadtverwaltung nicht angenommen. Das führt dazu, dass sie dann von der Post noch einmal mit einem Rückporto belastet und an die Absender zurückgeschickt werden.

Randspalte

nach oben zurück