Default Kopfbild
Hochwasserschutz
Zuständigkeit
Stadt Hann. Münden
Bereich Sicherheit und Ordnung
Böttcherstraße 3
34346 Hann. Münden
Telefon
 : 
05541 75-0
Fax
 : 
05541 75-406
E-Mail
 : 
Internet
 : 
Visitenkarte anzeigen
Detailansicht anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden
Ihre Ansprechpartner/innen
 
Fachdienst Allgemeine Gefahrenabwehr

Telefon
 : 
05541 75-219 oder 05541 75-354
Fax
 : 
05541 75-406
Visitenkarte anzeigen
Detailansicht anzeigen

 

Stand: 06.02.2018 um 09.30 Uhr

Weserpegel: 2,82 m (Hochwassergefahr ab Meldestufe 1 = 4,00 m)
Werra Letzter Heller: 2,84 m (Meldestufe 1 = 3,20 m; Hochwassergefahr ab ca. 3,60 m in Hedemünden und ab 5,10 m Weserpegel Blume)
Fulda Bonaforth: 2,96 m (Meldestufe 1 = 3,80 m)





 

Lagebericht 

Unveränderte Lage mit weiterhin etwas erhöhten Pegelständen. Tendenz: Fallend.

In den nächsten Tagen bleibt es winterlich kalt und eher trocken.

Die vergangene Woche bestehende Meldestufe 1 für die Fulda (Bonaforth) ist aufgehoben. Der am letzten Wochenende (um den 03.02.18) berechnete Maximalpegel von 3,70 m wurde knapp erreicht. Seit Sonntag, d. 04.02.2018, sinken die Wasserstände. Im Verlauf der nächsten Tage ist fast schon wieder mit einer Normalisierung deutlich unter 3,00 m, sogar mit nur 2,20 m, zu rechnen. Dies ist für die Wintermonate ein als üblicher Pegelstand zu bezeichnen.

Es besteht keine Gefahr von größeren Überschwemmungen. Eine Aktualisierung erfolgt an dieser Stelle erst wieder, wenn Anzeichen für ein Hochwasser erkennbar sind oder vorausgesagt werden.




[+ Allgemeiner Hinweis

[+ Hochwassermeldedienst

[+ Bildergalerie

[+ Informationen bei Hochwasser

[+ Hochwassergebiete

[+ Geschichtliche Darstellung Hochwasser