Sprungziele
Inhalt

Hann. Münden - Daten, Zahlen & Fakten

Ausgezeichnete Fachwerkstadt, gelegen an den Flüssen:
Werra, Fulda und Weser, umgeben von den Wäldern: Kaufunger Wald, Reinhardswald und Bramwald.

Allgemeine Angaben

Bundesland
Niedersachsen
Kreis
Göttingen
Ortschaften
Bonaforth, Gimte, Hedemünden, Hemeln (mit Bursfelde und Glashütte), Laubach, Lippoldshausen, Mielenhausen, Oberode, Volkmarshausen, Wiershausen
Einwohnerzahl
24.310 (Stand: 31.12.2020 - mit Haupt- oder Nebenwohnung)
Bevölkerungsdichte
200,64 km² (berechnet mit Zahlen des Fachdienstes Melde- und Ausweisservice)
Geographische Lage ~ 51° 25' nördliche Breite und 9° 39' östliche Länge
Fläche
Gesamt 121,16 km² davon
Waldfläche ≈ 74,00 km²
Wasserfläche ≈ 2,50 km²
Höhe über NN
niedrigster Punkt:110,0 m (Weseranlegestelle Bursfelde)
Stadtmitte:123,0 m (St.-Blasius-Kirche)
Höchste Erhebung: 541,9 m (Kleiner Steinberg)

Statistiken über Einwohner

Verkehrsanbindungen

Autobahn

A 7 - Hannover - Frankfurt

Bundesstraßen

B 3 Göttingen - Kassel
B 80 Bad Karlshafen - Witzenhausen/Nordhausen
B 496 Autobahnzubringer Hann. Münden/Lutterberg

Öffentlicher Nahverkehr

Regelmäßige Busverbindungen

im Stadtgebiet, in die umliegenden Ortschaften sowie nach Göttingen und Kassel.

Linie 42: Kassel - Ihringshausen - Hann. Münden
Linie 120: Göttingen -Dransfeld - Hann. Münden
Linie 190: Reinhardshagen - (z. T. aus Hofgeismar kommend) - Hann. Münden
Linie 195: Hann. Münden - Hemeln - Gieselwerder
Linie 196: Landwehrhagen - Hann. Münden

Nahverkehrszüge

Göttingen über Witzenhausen, Eichenberg (stündlich)
Kassel (mindestens stündlich)
Leinefelde über Witzenhausen, Eichenberg, Heiligenstadt (stündlich)

In Göttingen und Kassel Wilhelmshöhe besteht Anschluss an den Fernverkehr (ICE)

Randspalte

nach oben zurück